Suche
  • ellicocooncollecti

So lernst du deinen Körper zu lieben!

Alle Tipps von der Cocoon-Family.


Illustration @konfettikrake


Hey beautiful sisters,


Kleiner Reminder: all Bodies are beautiful! đź’ś


Für mich hat es ziemlich lang gedauert bis ich das verstanden haben und selbst heute vergesse ich das manchmal noch – komischerweise aber nur bei meinem eigenen Körper und nicht bei anderen.


Erst letztens haben wir über das Thema Körperbild in unserem Cocoon Circle gesprochen und dabei durfte ich mal wieder feststellen, dass so wie es in meinem eigenen Kopf oft aussah/aussieht, es noch in so vielen anderen Frauenköpfen aussieht:


Sie sind voller Selbstzweifel, super kritischer und manchmal sogar richtig gemeiner Gedanken. Schlimm oder?


Eine Circle-Teilnehmerin hat geteilt, dass sie letztens ihre Beine in Shorts angeschaut hatte und dachte: "man sind die dick und dellig" - ungelogen, ich dachte so: Uff, genau das SELBE habe ich vor 3 Wochen auch gedacht. Das war irgendwie ein schmerzhaftes aber zugleich auch schönes Gefühl der Verbundenheit.


Bittersüß, denn eigentlich spüre ich die Verbundenheit lieber über die Fülle & Freude anstatt des Schmerzes. Dabei konnte ich mich in so vielen Frauen vom Kreis wiederfinden und ihre Worte über ihre eigenen Körper zu hören tat mir echt im Herzen weh, vor allem weil es oft dieselben Worte sind, die ich auch selbst über mich denke.


Denn was wir alle gemeinsam haben: einen ĂĽberaus strengen inneren Kritiker!


Aber wir haben uns nicht nur verletzlich gezeigt und uns über unsere Gedanken zum Körper ausgetauscht, sondern auch viele nützliche Tools und Ideen gesammelt, was uns dabei hilft, uns im eigenen Körper wohl zu fühlen, ihn zu akzeptieren oder gar zu lieben und vor allem: ihn wertzuschätzen und dankbar dafür zu sein, dass er uns täglich durch unser Leben trägt.


Deshalb möchte ich gerne mit euch die top 10 Tipps aus der Community mit euch teilen:


Tipp 1

Sage dir täglich 3 Dinge, für die du deinem Körper dankbar bist.


Tipp 2

Lege während der Meditation die Hände auf die Brust oder den Bauch - das hilft nochmal dich mehr zu spüren und gibt dir das Gefühl, dass du dich selbst hältst.


Tipp 3

Schaue dir andere Körper an! Das hilft dabei zu verstehen, dass jeder Körper einzigartig und wunderschön ist und dass dein eigener Körper davon keine Ausnahme ist.


Tipp 4

Sei öfters nackt - für mich ein wahrer Gamechanger! Habe angefangen mit nackt schlafen und öfters mal nackt zuhause rumlaufen. Konnte wahrlich beobachten, wie mein Gang immer aufrechter wurde.


Tipp 5

Mach dir bewusst, dass du NICHT dein Körper bist. Im Yoga sprechen wir davon, dass wir eigentlich nur unser Bewusstsein sind, nicht aber unser Körper oder unsere Gedanken, mit denen wir uns so häufig identifizieren.


Tipp 6

Tue Dinge, die in dir ein Wohlbefinden auslösen bspw. Baden, dich eincremen, Selbstmassage - was auch immer es ist, tu’s und fühl dich gut dabei.


Tipp 7

Höre auf die Bedürfnisse in deinem Körper und erfülle sie dir! Nimm dir eine Auszeit, wenn du sie brauchst oder geh eine Runde joggen, wenn du Energie loswerden magst. Auch das hilft den Körper im jeweiligen Moment wertzuschätzen und liebevoll zu behandeln.


Tipp 8

Yoga, Bewegung, Sport - auch das hilft vielen sich wohl in ihrem Körper zu fühlen. Zu merken, dass er funktional ist und uns so vieles ermöglichen kann.


Tipp 9

Esse intuitiv das, was dein Körper möchte. Auch hier kannst du Vertrauen in dich und deinen Körper üben und ihm gleichzeitig wieder Liebe schenken, in dem du ihn ausreichend mit Energie und gutem Essen versorgst. Gleichzeitig löst das auch wieder Glücksgefühle und ein wohliges Gefühl im Körper aus. It’s a win-win!


Tipp 10

Mach dir bewusst wie einzigartig dein Körper ist und dass er dich täglich durch’s Leben trägt und dich so gut unterstützt bei all deinen Abenteuern. Es gibt doch wohl keinen besseren besten Freund als dein Körper oder?



Ich hoffe, du kannst dich hier ein wenig inspirieren lassen und etwas davon mitnehmen, so dass auch du dich bombig in deinem Körper fühlen kannst.


Und ja, Bad Days sind natürlich auch okay und völlig normal. Aber dafür hast du ja jetzt die Liste mit vielen Tools, die dir helfen, dann wieder einen Good Day zu haben.


Also, wenn alle Körper schön und einzigartig sind, warum sollte es deiner dann nicht sein?


Von Herzen,


Lisa


19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen